Verkauf beim Herdermer Weihnachtsmarkt

Seit vielen Jahren ist es Tradition an unserer Schule, dass die SchülerInnen der zweiten Klassen an einem Stand des Herdermer Weihnachtsmarkts selbsthergestellte Produkte verkaufen. Der Erlös geht an Brigitte Färber – eine ehemalige Kollegin der Weiherhof-Grundschule – die schon seit vielen Jahren Spenden für die Mobilen Krippen in Mumbai sammelt. Um den Kindern einen konkreteren Einblick in das Projekt zu geben, kommen Herr und Frau Färber im Oktober in die zweiten Klassen und stellen das Projekt mit vielen Materialien und authentischen Fotos vor.

Dieses Jahr erfolgte der Verkauf auf Spendenbasis. Dabei haben die SchülerInnen der zweiten Klassen fast 750 € für die Mobilen Krippen erlösen können.

Angeboten wurden bedruckte Baumwolltaschen, Bienenwachstücher, schwäbisches Siebengewürz und Weihnachtsbaumanhänger aus Ton – ganz im Sinne der Nachhaltigkeit, die dieses Jahr in den zweiten Klassen mit dem BNE-Jahr ein durchgängiges Thema sein wird.

Vielen Dank an alle Eltern, SchülerInnen und Lehrerinnen für Unterstützung und Engagement!

Die große Nein-Tonne

Am vergangenen Dienstag waren nun endlich Leah Bukatsch und Gregor Marstaller von der theaterpädagogischen werkstatt für unsere zweiten Klassen in unserer Aula.

In ihrem Theaterstück »Die große Nein-Tonne« haben die zwei SchauspielerInnen eindrücklich Gefühle aus Situationen der Lebenswelt der Kinder aufgegriffen und entweder gemeinsam in die „Nein-Tonne“ geworfen oder auf die „Muss-sein-Wand“ gehängt.     

Zähne putzen? Aufräumen? Sich an Regeln halten?
Auch wenn es den Kindern nicht immer passt – einig waren sie sich: Das muss sein!

Im Winter eine Jacke anziehen? Die heiße Suppe essen müssen? Ausgegrenzt werden? Von einem Verwandten gestreichelt werden?

Diese herausfordernden Situationen wurden mit den Kinder gemeinsam nach dem Theaterstück reflektiert. Dabei wurde nochmals mit den Kindern besprochen warum genau bestimmte Situationen „in die Tonne“ gehören, andere eben „sein müssen“ und wieder andere mit einem vertrauten Erwachsenen besprochen werden sollten.

Ein toller Einstieg in die Sensibilisierung von Kindern für die Wichtigkeit ihres Bauchgefühls.

Vielen herzlichen Dank an den Förderverein für die Unterstützung dieser Aktivität!

Unser Sonnensystem in Klasse 2

10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1, los geht’s!

Bei einem Raketenflug haben wir mit den Schülerinnen und Schülern der zweiten Klasse unser Sonnensystem erkundet. Nach und nach sind wir an den verschiedenen Planeten vorbeigeflogen und haben dabei gelernt wie sie aussehen und heißen.

Anschließend wurden fleißig verschiedene Stationen bearbeitet, um dann gut vorbereitet in die Prüfung für den Astronautenführerschein zu gehen. Dieser Führerschein konnte in das am Ende entstandene „Planetenheft“ geklebt werden und sogleich mit nach Hause und dort stolz praesentiert werden.

Die Unterrichtsstunden haben wir im Rahmen unseres Praktikums als Studierende der Pädagogischen Hochschule Freiburg an der Weiherhof-Grundschule durchgeführt. Die Erarbeitung dieses spannenden Themas hat uns gemeinsam mit den Kindern viel Spaß gemacht, und auch wir haben so manches von den Schülerinnen und Schülern gelernt!

Lisa Jakob und Rebekka Wieschollek

Sicherer Schulweg

Die kältere Jahreszeit ist angebrochen, morgens ist es noch dunkel. Der Schulweg kann hier vor allem für jüngere Kinder eine Herausforderung darstellen.

Umso wichtiger ist es, dass Eltern und ältere SchülerInnen als Vorbild dienen, wie man alleine und sicher den Weg in die Schule bewältigt – ein wichtiger Schritt zur Selbständigkeit beim Heranwachsen.

Der Elternbeirat engagiert sich seit vielen Jahren gemeinsam mit dem Bürgerverein Herdern und der Schule um Verbesserungen im direkten Schulumfeld. Die auf dem obigen Foto abgebildeten Markierungen auf der Straße sind zwar noch nicht realisiert, zeigen aber, wo idealerweise die Straße gequert werden sollte und wo AutofahrerInnen besondere Rücksicht auf Kinder nehmen müssen.

Helfen Sie den Kindern beim Erlernen des richtigen Verhaltens beim Queren der Schlüsselstraße. Die sogenannten Querungshilfen links und rechts der Schulhof-Einfahrt sind dafür gedacht und sollten auch wie Zebrastreifen genutzt werden. Vermeiden Sie ein Queren im Bereich der Kreuzung!

Eltern, die ihre Kinder nicht alleine oder in der Gruppe zur Schule laufen lassen wollen, werden gebeten, die vorgesehenen „Kiss&Ride“-Plätze in der Schlüsselstraße zu benutzen um ihre Kinder aus dem Auto zu lassen oder wieder aufzunehmen. Ein – auch kurzes – Halten vor der Schulhofeinfahrt, auf den Lehrerparkplätzen oder im Bereich der Querungshilfen ist nicht nur verboten, sondern auch gefährlich.
(Das „Elterntaxi“ macht den Schulweg der SchülerInnen übrigens nicht sicherer, sondern gefährlicher…)

Wer Rücksicht übt und andere Verkehrsteilnehmer zur Rücksicht mahnt, hilft seinen und allen anderen Kindern!

Das Jahr der »Bildung für nachhaltige Entwicklung«

Die zweiten Klassen haben mit Beginn des Schuljahres und angeregt durch den globalen Klimastreik am 21. September 2019 das »BNE-Jahr« ausgerufen.

Greta, Treibhauseffet, Klimawandel, Folgen des Klimawandels und die Frage nach „Was kann ich tun?“ waren Themen, die in den zweiten Klassen bisher schon erarbeitet wurden. Immer wieder klassenübergreifend arbeiten die SchülerInnen gemeinsam an diesen wichtigen Themen.

Sie entwickeln dabei eine positive Einstellung zu Handlungsoptionen für ihre Zukunft. Dabei haben die Kinder verstanden, dass die Zukunft schon längst begonnen hat.

In Kooperation mit der Ökostation Freiburg werden in den nächsten Monaten zu den „17 Global Goals“ verschiedene Projekte an diversen Standorten in Freiburg stattfinden.   

Auch der Stand auf dem Herdermer Weihnachtsmarkt, an dem traditionell SchülerInnen der zweiten Klassen verkaufen, wird in diesem Jahr nachhaltige Produkte anbieten.

Wir freuen uns auf dieses spannende Jahr mit den Kindern und danken schon jetzt den Eltern für ihr großartiges Engagement!

Die Klassenlehrerinnen der zweiten Klassen

Einschulung der neuen ErstklässlerInnen

Für 80 neue Schülerinnen und Schüler wurde ein Freitag, der 13. zum persönlichen Glückstag:
Am 13. September 2019 wurden sie offiziell in die Schulgemeinschaft der Weiherhof-Grundschule aufgenommen.

Gestartet war der Tag mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Herdermer Kirche St. Urban, bevor die stolzen Schulanfängerinnen und Schulanfänger mit Eltern, Geschwistern und in vielen Fällen auch Großeltern, Paten oder Freunden in die Aula strömten, in der die Einschulung stattfand.

Die dritten Klassen hießen ihre neuen Schulfreunde musikalisch herzlich willkommen und dann begrüßten auch schon die drei Klassenlehrerinnen jede und jeden persönlich. Gemeinsam mit den künftigen Klassenkameraden und bepackt mit niegelnagelneuem Schulranzen und voller Schultüte ging es danach ins neue Klassenzimmer um sich in einer ersten „Schulstunde“ gegenseitig zu beschnuppern.

Der Förderverein bewirtete derweil die Angehörigen, die auf ihre frischgebackenen Schulkinder warteten, und konnte zahlreiche neue Mitglieder gewinnen.

Der Vormittag klang auf dem Schulhof aus, wo zahlreiche Schultüten aufgepackt und die ersten Eindrücke aus der begonnenen Schulzeit aufgeregt mit den Eltern geteilt wurden.

Wir wünschen unseren neuen Schülerinnen und Schülern einen guten Start und sagen „Herzlich Willkommen“!

Schulfest zum Ende des Schuljahrs 2018/2019

Mit einem großen Schulfest läutete die Weiherhof-Grundschule am Freitag Nachmittag, den 12. Juli 2019 das Ende des Schuljahrs ein.

Gestartet mit einem kurzen aber kräftigen Regenschauer, zeigte sich der Nachmittag dann aber von seiner besten Seite und auf dem gesamten Schulgelände, in der Aula und im Mittelbau entwickelte sich ein fröhliches Treiben mit SchülerInnen, Lehrerinnen, Eltern und Geschwistern.

Vom Elternbeirat organisiert, stemmten die Eltern die Verkaufsstände mit Kaffee & Kuchen, Grillwürsten und-steaks sowie Getränken und bewirteten die Gäste bis weit nach dem eigentlich vorgesehenen Festende.

Zahlreiche Klassen sowie der Chor präsentierten sich mit musikalischen und darstellerischen Darbietungen in der Aula, jede Klasse bot ein Spiel auf dem Schulhof an und der Förderverein verkaufte Sekt, Schul-T-Shirts und Fundsachen.

Zum Abschluss ihrer Schulzeit veranstalteten die vierten Klassen das kleine, traditionelle Fußballturnier „Schüler gegen Eltern“, wo mit großem Elan und überraschendem Ernst wahre Generationen-Fights ausgetragen wurden.

Das alle zwei Jahre in dieser Form stattfindende Schulfest war erneut ein Höhepunkt im Kalender der Weiherhof-Grundschule!

1. Weiherhof-Flohmarkt

Am 25. Mai 2019 fand nach mehrjähriger Pause wieder ein Flohmarkt auf dem Schulhof unserer Schule statt. Veranstaltet vom Elternbeirat, ging die nun »Weiherhof-Flohmarkt« getaufte Veranstaltung an den Start und übertraf gleich zu Beginn alle Erwartungen:

90 Anbieter hatten sich angemeldet und boten alles rund ums Kind an – und noch die ein oder andere Flohmarkt-Rarität. Auch die Schule selbst war vertreten und verkaufte Schätze aus ihren Fundsachen.

Das Flohmarkt-Komitee des Elternbeirats konnte sich bei der Vorbereitung des Schulhofs und der Besetzung von Getränke- und Essens-Ständen auf zahlreiche Eltern stützen; und auch die Schulleitung war den ganzen Flohmarkt über tatkräftig dabei.

Die Erlöse aus den Standgebühren, aus dem Fundsachen-Verkauf, sowie aus Wurst- und Getränkeverkauf kommen dem Förderverein zu Gute. Die nächste Edition lässt sicher nicht lange auf sich warten…

Weitere Informationen gibt’s auf der eigenen Weiherhof-Flohmarkt-Website.